Grüß Gott,

gerne stellen wir Ihnen die Inntal-Schule Brannenburg und ihr Bildungsangebot vor.

 
Frühe Hilfen sind die wirksamsten Hilfen

Daher setzt unsere sonderpädagogische Förderung bereits im Vorschulalter ein. In der Schulvorbereitenden Einrichtung werden Kinder ab 4 Jahren mit Auffälligkeiten oder Verzögerungen in der Entwicklung in kleinen Gruppen auf einen erfolgreichen Schulstart vorbereitet.

Manche Kinder brauchen einfach mehr Zeit

Für diese Schulkinder haben wir die Diagnose- und Förderklassen, in denen die Lerninhalte der ersten beiden Grundschuljahre auf drei Jahre verteilt werden. Sobald eine Entwicklungsverbesserung eintritt, kann das Kind auf die Grundschule wechseln. Der Unterricht im Grundschulzweig der 3. und 4. Klasse erfolgt nach dem Regelschullehrplan. Er ermöglicht leistungsfähigeren Schülern den Wechsel an eine allgemeine Schule.

Im Zweig zur individuellen Lernförderung werden die Mädchen und Buben gemäß ihren Stärken und Schwächen ab der 3. Klasse gefördert. Ab der 7. Klasse beginnt eine gezielte Vorbereitung auf das Berufsleben, z. B. durch Praktika und eine gezielte Berufsorientierung.

Angebot Ganztagesschule

Für alle Jahrgangstufen steht an unserer Schule ein Ganztagesangebot bis 15.30 Uhr zur Wahl:

- die verlängerte Mittagsbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 4

- gebundene Ganztagesklassen für die Jahrgangsstufen 5 und 6

- offene Ganztagesklassen für die Jahrgangsstufen 7 bis 9

Alle Schüler erhalten auf Wunsch ein qualitativ hochwertiges Mittagessen und nach einer Pause intensive Hausaufgabenbetreuung sowie diverse Freizeitangebote.  

 

Beratungsdienste

Der Sonderpädagogische Beratungsdienst der Inntal-Schule steht Schüler/innen, Eltern, Schulleitungen, Erzieher/innen und sonstigen Fachdiensten offen.

Das Sonderpädagogische Förderzentrum im idyllischen Brannenburg liegt im
oberbayerischen Inntal, welches Namensgeber unserer Schule ist.





Broschüre zum Download